Machu Picchu, Alpamayo Trekking

Die Facts

Einige Infos…

Diese Trekking- und Kulturreise ist für alle Bergfreunde geeignet, die gerne ausgiebig und auf abgelegenen Routen wandern und trekken. Durch den ersten Teil der Reise um Cusco und im Valle Sagrado sind Sie bestens akklimatisiert für das Andenhochland um Huaraz. Deshalb reisen wir gleich nach Machu Picchu und dann erst nach Huaraz. Entspannung und kulturelle Highlights kommen auch nicht zu kurz, sei es beim Bummeln in Cusco oder beim Nachtleben in Lima. Wir schlafen in den Städten in ausgewählten Premium-Hotels und beim Alpamayo Trekking authentisch in grosszügigen Zelten. Verlängern Sie die Reise noch mit der Gipfeltour auf den Toccllaraju oder den Ishinca oder hängen Sie drei Tage an für einen Besuch im Amazonas Becken.

Die Cordillera Blanca in Peru ist eine der schönsten Gebirgszüge in Südamerika. Beliebt ist die Region bei vielen Bergsteigern aus aller Welt, denn schliesslich stehen hier sehr perfekte Gletschergipfel die in einen blauen Himmel ragen. Einer der als „der Schönste“ gilt ist sicher der Alpamayo. Kristallklare Lagunen reflektieren diese Bergspitzen im Wasser und über steile Pässe folgen wir den alten Pfaden der Inkas zu immer noch schöneren Ausblicken. Die fast subtropische Vegetation und der Überfluss von Getreide und Gemüse an den sonnigen Hängen, bilden einen spannenden Kontrast zu den schneebedeckten Bergspitzen und wilden Gletschern hoch oben. Die Stadt Huaraz ist das wirtschaftliche Zentrum der Gegend, auch Beginn und Abschluss dieses einsamen Trekkings rund um den Alpamayo. Ein Besuch von Cusco mit dem Valle Sagrado und der berühmten Inkafestung Machu Picchu darf natürlich auf dieser Reise ins Andenhochland nicht fehlen. Falls Sie Ambitionen für einen 6000er mitbringen, klettern Sie mit dem Privatguide und Hermann Berie auf den formschönen Tocllaraju (6034 m). Zum Abschluss der Reise geniessen Sie das urbane Leben und feine Fischgerichte in Lima und wenn Sie möchten, surfen Sie auf den Wellen des Pazifischen Ozeans.

BERIE Pluspunkte

  • Leitung und Führung: Bergführer Hermann Berie
  • mit befreundeten Bergführern aus Huaraz
  • wir haben die besten Kontakte im Gebiet
  • hervorragende Akklimatisation
  • Cusco, Machu Picchu und Valle Sagrado
  • einsame Trekkingtour mit Zelten
  • sehr gute Hotels
  • feines, lokales Essen, coole Bars in den Städten
  • optional: der steile Gletscherberg Tocallaraju (6034 m)
  • oder: der vergletscherte Ishinca (5530 m)
FAQ