• Everesttrekking Everest Khumbu

Everest Gokyo Trekking Island Peak, Nepal

Einige Infos…

Das Khumbugebiet ist das Land der berühmten Sherpas. Wir steigen aber nicht auf den Gipfel des Mount Everest, sondern wandern durch die Hochtäler des Sherpalandes und des „Sargamatha“-Nationalparks fast an den Fuss des höchsten Gipfels der Erde. Den Mount Everest, den Hermann Berie vor ein paar Jahr selber bestieg, können Sie aus nur fast zehn Kilometer Entfernung betrachten. Vorbei geht die Trekkingtour an buddhistischen Gebetsschreinen und Klöstern, an Yakweiden und den Sherpadörfern und führt Sie hinauf zu den türkis schimmernden Seen vor magischen 8000er-Gipfeln. Yaks und unsere eigene Portercrew transportieren den Grossteil der Ausrüstung und Ihr Reisegepäck. Sie tragen nur Ihren Tagesrucksack. Besteigen Sie unterwegs die Aussichtsberge Gokyo Ri (5363 m) und den Kala Pattar (5643 m). Gut akklimatisiert überschreiten Sie den Cho-La-Pass (5420 m), den Kongma-La-Pass und wenn Sie möchten können Sie noch auf den vergletscherten 6000er Island Peak (Imja Tse 6189 m) klettern. Ein Besuch der Klöster Tengboche und Thame und der alten Köngisstädte im Kathmandutal runden die Reise auch kulturell ab. Ein Bericht aus dem „Spiegel“ – Trekking zum Mount Everest 

BERIE Pluspunkte

  • begleitet und geführt von Mount Everest Bergführer und Buddhismus Experte Hermann Berie
  • exklusives 5* Hotel „Hyatt Regency“ in Bodhnath, Kathmandu gegenüber der Grossen Stupa
  • mit befreundeten Sherpas die schon mehrmals auf dem Everest standen
  • wir haben die besten Kontakte im Gebiet
  • hervorragendes Akklimatisations Konzept
  • bester Mix aus Wandern, Bergsteigen und Kultur
  • Buddhismus und Hinduismus zum Kennenlernen
  • Authentische Trekkingtour – exklusiver Komfort in Kathmandu
  • gut betreutes Basislager durch Sherpas am Island Peak

Die Facts