Die Facts

BERIE Pluspunkte

  • kraftvolle Naturlandschaft im Wallis
  • bunte Sommerwälder, eisige Gletscher
  • wild-romantische Bordierhütte am Gletscher
  • Steinböcke an der Hütte beobachten
  • Einweisung in die Steigeisentechnik
  • 4000er zum Greifen nah
  • Einblicke ins Eis und Informationen aus erster Hand
  • Sonnenterrasse und gemütliche Hüttenatmosphäre
  • einfacher Gletschergipfel Ulrichshorn (3925 m)

Einige Infos…

Die Bordier-Hütte SAC (2886 m) ist eine der charaktervollsten Hütten in den Walliser Alpen. Klein, gemütlich und mit einer traumhaften Lage am Fuss des einsamen Riedgletschers. Durch grüne und sommerfrische Lärchenwälder wandern Sie von Grächen im Mattertal gemütlich hinauf zum Eisstrom. Der Gletscher kann unterhalb eines mächtigen Eisabruchs einfach überschritten werden. Kurz vor Sonnenuntergang schleichen die Steinböcke zur Hütte und lassen sich hautnah beobachten. Das Ulrichshorn ist fast 4000-m hoch, aber sehr viel einfacher zu besteigen als die grossen 4000er der Mischabelkette, zu der auch der Dom gehört. Ein interessanter Abstieg bis nach Saas Fee erwartet Sie am zweiten Tag. Viel Zeit zum Schauen und Beobachten und trotzdem sportlich gefordert sein – das alles bietet dieses wunderbare Bergabenteuer im Wallis zwischen Grächen und Saas Fee.